Projekt-Turnaround

Nicht immer werden Projekte mustergültig aufgesetzt. Beispielsweise kann der Grund hierfür sein, dass die Komplexität unterschätzt wurde. Die geplanten Ergebnisse rücken dadurch in weite Ferne.

Genau hier setzt CPC mit Projekt-Turnaround an. Unser Lösungskonzept fokussiert auf vorangeschrittene Projekte, die ihren Zielen hinterherhinken oder vollkommen aus der Bahn geraten sind. Diese Projekte laufen Gefahr, ihren originären Auftrag nicht mehr zu erfüllen. CPC übernimmt in solchen Situationen die aktive Rolle des Treibers und bringt das Projekt verlässlich und schnell wieder „on track“.

Am Anfang des Turnaround steht ein umfassender Project Review. Darin analysieren wir die Projektstruktur, den Status und die Ursachen für die Schieflage. Diese können vielfältig sein: sie reichen von Fehlplanungen, neuen oder geänderten Anforderungen, mangelnder Transparenz, schlechter Projekt- und Lieferantensteuerung, unterschätzen Risiken, mangelnder Einbindung beteiligter Bereiche und Stakeholder und dem Ausfall wichtiger Schlüsselpersonen bis hin zu unrealistischen Erwartungen der Auftraggeber.

Auf Basis des Project Review macht CPC transparent, welche Problemursachen dem Erfolg im Weg stehen. Anschließend benennen wir notwendige Gegenmaßnahmen und stimmen diese mit den Projektverantwortlichen ab, um schließlich den Turnaround zu vollziehen.

Korrigierende Maßnahmen können unter anderem sein:

  • Präzisierung der Projektinhalte
  • Schaffung von mehr Transparenz
  • Prozessoptimierung in der Zusammenarbeit
  • Optimierung der Projektplanung und -steuerung

In der Regel übernimmt eine Taskforce die Umsetzung des Turnaround. Diese setzt sich aus dem Projektteam sowie Berater:innen von CPC zusammen und agiert über einen begrenzten Zeitraum hinweg, bis das Projekt wieder einwandfrei läuft.

Projekt-Turnaround stellt somit eine sinnvolle Alternative zum Projekt-Stopp dar und ermöglicht es, Projekte in Schieflage wieder auf die richtige Bahn zu bringen.